MALVA - Phytotherapie

Anonim

Phytotherapie

Phytotherapie

Phytotherapie: Pflanzen von A bis Z

Lesen Sie die Beschreibungen der Pflanzen ALOE ALTEA PINEAPPLE ANGELICA CHINESE anisgrün Teufelskralle (Harpagophytum) BARDANA BIANCOSPINO Boswellia MARIGOLD CAMOMILLA Carciofo Milchdistel CASCARA CENTELLA Cimicifuga KURKUMA ECHINACEA Eleutherococcus ELICRISO Enotera Escholtzia EUCALIPTO EUGENIA CARYOPHILLATA (CLOVE) FICO Fenchel Frangula FUCO (ALGA BRUNA MARINA) GARCINIA GENZIANA GIMNEMA GINkgO GINSENG GLUCOMANNAN GRINDELIA GUARANÀ HYPERICINE PFERDEKASTANIEN LIQUORICE MALVA MANNA MELALEUCA (TEE BAUMÖL) MELISSA BLUEBERRY ROT BLUEBERRY AMERICAN ROTES PRINZTAU
  • Lesen Sie die Anlagendatenblätter
  • ALOE
  • ALTEA
  • PINEAPPLE
  • CHINESISCHE ANGELIKA
  • GRÜNER ANIS
  • KLAUE DES TEUFELS (ARPAGOFITO)
  • BARDANA
  • HAWTHORN
  • Boswellia
  • MARIGOLD
  • CAMOMILLA
  • ARTICHOKE
  • CARDO MARIANO
  • CASCARA
  • CENTELLA
  • Cimicifuga
  • Kurkuma
  • ECHINACEA
  • Eleutherococcus
  • ELICRISO
  • NACHTKERZEN
  • Escholtzia
  • EUCALIPTO
  • EUGENIA CARYOPHILLATA (NELKENNÄGEL)
  • FICO
  • FENNEL
  • Dorn
  • FUCO (ALGA BRUNA MARINA)
  • GARCINIA
  • GENZIANA
  • Gymnema
  • ginkgo
  • GINSENG
  • GLUCOMANNANO
  • Grindelia
  • GUARANA
  • IPERICO
  • KASTANIE
  • LIQUIRIZIA
  • MALLOW
    • Pflanzliche und traditionelle Verwendung
    • Wirksamkeit
    • Sicherer Gebrauch
    • Tipps und Empfehlungen
  • MANNA
  • MELALEUCA (TEEBAUMÖL)
  • MELISSA
  • SCHWARZE BLAUBEERE
  • AMERICAN RED CRANBERRY (KRANBEERE)
  • PASSION
  • PROPOLI
  • Psyllium
  • RIBES
  • WILLOW
  • SENNA
  • Serenoa
  • SOYABOHNE
  • Rainfarn
  • GRÜNER TEE
  • LIME
  • TIMO
  • UNCARIA
  • URSINA-TRAUBEN
  • VALERIANA
  • GINGER

MALLOW

Gehen Sie zurück zum Menü


Pflanzliche und traditionelle Verwendung

Die Malve gehört zur Familie der Malvaceae; Die Blüten und Blätter werden aufgrund ihres hohen Schleimgehalts traditionell zu therapeutischen Zwecken verwendet. Die Malve wurde insbesondere zur Behandlung von Mund- und Rachenreizungen, trockenem Husten, Bronchitis sowie einem milden Adstringens bei Gastroenteritis und bei Blasenproblemen eingesetzt. Hautapplikation in Form von Kompressen zur Behandlung kleiner Wunden.

Gehen Sie zurück zum Menü


Wirksamkeit

Die Verwendung von Malvenschleim basiert hauptsächlich auf der Tradition, aber es liegen keine wissenschaftlichen Beweise vor, um seine heilenden Eigenschaften zu bestätigen.

Gehen Sie zurück zum Menü


Sicherer Gebrauch

Nebenwirkungen jeglicher Art sowie Wechselwirkungen mit anderen Heilpflanzen oder Arzneimitteln sind nicht bekannt.

Gehen Sie zurück zum Menü


Tipps und Empfehlungen

Produkte auf Malvenbasis können als Adjuvantien bei der Behandlung von Entzündungen der oberen Atemwege und des Mundes oder bei Hautentzündungen, die Juckreiz verursachen, und bei der Behandlung von Wunden und Schürfwunden verwendet werden.

Gehen Sie zurück zum Menü