Anonim

Phytotherapie

Phytotherapie

Phytotherapie: Pflanzen von A bis Z

Lesen Sie die Beschreibungen der Pflanzen ALOE ALTEA PINEAPPLE ANGELICA CHINESE anisgrün Teufelskralle (Harpagophytum) BARDANA BIANCOSPINO Boswellia MARIGOLD CAMOMILLA Carciofo Milchdistel CASCARA CENTELLA Cimicifuga KURKUMA ECHINACEA Eleutherococcus ELICRISO Enotera Escholtzia EUCALIPTO EUGENIA CARYOPHILLATA (CLOVE) FICO Fenchel Frangula FUCO (ALGA BRUNA MARINA) GARCINIA GENZIANA GIMNEMA GINkgO GINSENG GLUCOMANNAN GRINDELIA GUARANÀ HYPERICINE PFERDEKASTANIEN LIQUORICE MALVA MANNA MELALEUCA (TEE BAUMÖL) MELISSA BLUEBERRY ROT BLUEBERRY AMERICAN ROTES PRINZTAU
  • Lesen Sie die Anlagendatenblätter
  • ALOE
  • ALTEA
  • PINEAPPLE
  • CHINESISCHE ANGELIKA
  • GRÜNER ANIS
  • KLAUE DES TEUFELS (ARPAGOFITO)
  • BARDANA
  • HAWTHORN
  • Boswellia
  • MARIGOLD
  • CAMOMILLA
  • ARTICHOKE
  • CARDO MARIANO
  • CASCARA
  • CENTELLA
  • Cimicifuga
  • Kurkuma
  • ECHINACEA
  • Eleutherococcus
    • Pflanzliche und traditionelle Verwendung
    • Wirksamkeit
    • Sicherer Gebrauch
    • Tipps und Empfehlungen
  • ELICRISO
  • NACHTKERZEN
  • Escholtzia
  • EUCALIPTO
  • EUGENIA CARYOPHILLATA (NELKENNÄGEL)
  • FICO
  • FENNEL
  • Dorn
  • FUCO (ALGA BRUNA MARINA)
  • GARCINIA
  • GENZIANA
  • Gymnema
  • ginkgo
  • GINSENG
  • GLUCOMANNANO
  • Grindelia
  • GUARANA
  • IPERICO
  • KASTANIE
  • LIQUIRIZIA
  • MALLOW
  • MANNA
  • MELALEUCA (TEEBAUMÖL)
  • MELISSA
  • SCHWARZE BLAUBEERE
  • AMERICAN RED CRANBERRY (KRANBEERE)
  • PASSION
  • PROPOLI
  • Psyllium
  • RIBES
  • WILLOW
  • SENNA
  • Serenoa
  • SOYABOHNE
  • Rainfarn
  • GRÜNER TEE
  • LIME
  • TIMO
  • UNCARIA
  • URSINA-TRAUBEN
  • VALERIANA
  • GINGER

Eleutherococcus

Gehen Sie zurück zum Menü


Pflanzliche und traditionelle Verwendung

Der Eleutherococcus, auch Sibirischer Ginseng genannt, gehört zur Familie der Araliaecee. Das Medikament wird aus getrockneten Wurzeln und Rhizomen gewonnen. In der traditionellen Anwendung wurde es verwendet, um die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegenüber Umweltfaktoren, Stress und körperlicher Anstrengung zu erhöhen, aber auch, um den Blutdruck zu normalisieren und Arteriosklerose, Pyelonephritis zu behandeln. Schlaflosigkeit, Alzheimer-Krankheit, Aufmerksamkeitsstörungen, Hyperaktivität und zahlreiche andere Erkrankungen.

Gehen Sie zurück zum Menü


Wirksamkeit

Wissenschaftliche Tests zeigen, dass der Helierochus den Widerstand gegen maximale körperliche Anstrengungen erhöht und die körperlichen und geistigen Leistungen verbessert; seine Wirksamkeit auf das Immunsystem und bei der Behandlung von Symptomen einer Infektion der oberen Atemwege ist weniger sicher.

Gehen Sie zurück zum Menü


Sicherer Gebrauch

Eleutherococcus wird in den WHO-Monografien, in den ESCOP-Monografien und im Europäischen Arzneibuch erwähnt. Es kann Nebenwirkungen wie Schwindel, Angstzustände, Reizbarkeit und in seltenen Fällen einen Anstieg des Blutdrucks verursachen. Kann nicht bei schwangeren und stillenden Frauen angewendet werden. Im Kindesalter und bei Patienten mit arterieller Hypertonie wird empfohlen, es nur auf ärztliche Verschreibung anzuwenden.

Gehen Sie zurück zum Menü


Tipps und Empfehlungen

Eleutherococcus wird oft mit amerikanischem Ginseng oder Panax-Ginseng verwechselt, von denen es sich in einer wichtigen Weise unterscheidet, weil es weniger starke Wirkungen hat. Es kann in der Rekonvaleszenz, bei reduzierter körperlicher und geistiger Energie, bei Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten angewendet werden.

Gehen Sie zurück zum Menü