Anonim

Erste Hilfe

Erste Hilfe

Praktische Anleitung zur Ersten Hilfe

Atemwegsöffnungskontrolle Künstliche Beatmung Mund-Mund-Beatmung Mund-Nase-Beatmung Herzmassage Kombination von Beatmung mit Herzmassage Pilzvergiftung Vergiftung durch veränderte oder infizierte Lebensmittel Vergiftung durch Aufnahme toxischer Substanzen Gasvergiftung Äußere Blutungen Innere Blutungen Einfache Wunden und Schürfwunden Schwere Wunden Brustwunden Bauchwunden Gesichtswunden Wie man einen Verband macht Bandagen für Fremdkörperwunden Extremitätenbrüche Kopfverletzungen Akuter Krampf Hitzschlag Verbrennungen Schwere Verbrennungen Leichte Verbrennungen Ätzende Verbrennungen Unterkühlung Unterkühlung bei Kindern Einfrieren Stromschlag Fremdkörper in den Atemwegen Fremdkörper im Ohr Otorrhagie Fremdkörper im Auge Augenverletzungen Schlangenbisse Bisse anderer Tiere Insektenbisse Wiederbelebungsmanöver Beatmung Herzmassage Bewusstseinsverlust Konvu Ersticken
  • Atemwegsöffnungskontrolle
  • Künstliche Atmung
  • Mund zu Mund atmen
  • Mund-Nase-Atmen
  • Herzmassage
  • Kombination von Beatmung mit Herzmassage
  • Pilzvergiftung
    • Was zu tun
  • Vergiftung durch veränderte oder infizierte Lebensmittel
  • Vergiftung durch Einnahme giftiger Substanzen
  • Gasvergiftung
  • Äußere Blutungen
  • Innere Blutungen
  • Einfache Wunden und Schürfwunden
  • Schwere Verletzungen
  • Wunden in der Brust
  • Wunden im Bauch
  • Wunden im Gesicht
  • Wie man einen Verband macht
  • Wundverbände mit Fremdkörper
  • Extremitätenfrakturen
  • Säulenbrüche
  • Kopfverletzungen
  • Akuter Krampf
  • Hitzschlag
  • Verbrennungen
  • Schwere Verbrennungen
  • Leichte Verbrennungen
  • Ätzende Verätzungen
  • Unterkühlung
  • Unterkühlung bei Kindern
  • Einfrieren
  • electrocution
  • Fremdkörper in den Atemwegen
  • Fremdkörper im Ohr
  • otorrhagia
  • Fremdkörper im Auge
  • Verletzung des Auges
  • Schlangenbisse
  • Bisse anderer Tiere
  • Insektenstiche
  • Wiederbelebungsmanöver
  • Künstliche Atmung
  • Herzmassage
  • Bewusstlosigkeit
  • Konvulsionen
  • Smothering

Pilzvergiftung

Unter den in Italien vorkommenden Pilzen sind Amanita pantherina, Amanita muscaria und Amanita phalloides die gefährlichsten. Es ist wichtig zu beachten, dass fast alle giftigen Pilze einen Schilfhut haben und dass alle tödlichen Pilze einen weißlichen Beutel haben, aus dem der Stamm (Volva) herausragt.

Die Symptome einer Pilzvergiftung reichen von denen, die für eine banale Verdauungsstörung charakteristisch sind (wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) bis hin zu selbst schwerwiegenden nervösen Störungen (wie Schwindel, geistige Verwirrung, Delirium, Synkope) bis hin zu Schock.

Insbesondere können 2 Krankheitsbilder beobachtet werden:

  1. ein frühes Bild (das innerhalb von 4 Stunden nach Einnahme der Pilze auftritt) mit den Symptomen einer Verdauungsstörung, das von einem Vergiftungszustand begleitet ist, für den das Subjekt "betrunken" erscheint;
  2. ein spätes Bild (das 10-15 Stunden nach der Einnahme auftritt) mit schweren Symptomen und einem erhöhten Sterberisiko.

Gehen Sie zurück zum Menü


Was zu tun

  1. Erbrechen herbeiführen. Verwenden Sie zu diesem Zweck keine salzhaltigen Substanzen, sondern stimulieren Sie den Hals der verletzten Person mit Ihren Fingern (Abbildung 1).

2. Versuchen Sie nach Möglichkeit, die aufgenommenen Pilzarten zu identifizieren.

3. Transportieren Sie die verletzte Person zum nächsten Krankenhaus, wo sie sich einer Magenspülung unterziehen wird. Wenn es nicht möglich ist, die Notaufnahme schnell zu erreichen, geben Sie dem Opfer ein Gegenmittel, das durch Mischen von 4 Eiweiß mit 1 l Milch oder Wasser oder Gemüsekohle hergestellt wurde.

4. Geben Sie der verletzten Person Trost und Sicherheit.

Gehen Sie zurück zum Menü